Internationale Fahrerlaubnis Thailand

Der 2. Teil von Krümels großer Reise

Foto von „Krümels großer Reise“

Es ist den wenigsten Menschen bekannt, auch wir haben es bis vor kurzem nicht gewusst: es gibt zwei verschiedene Internationale Führerscheine. Und in Thailand braucht man, wenn man es ganz genau nimmt, eben den anderen. Den, den wir bisher nicht hatten, obwohl wir schon zweimal in Thailand waren und dort auch Auto gefahren sind. Das widerum bedeutet: wir sind quasi ohne gültige Fahrerlaubnis gefahren. Das ist nicht aufgefallen, weil wir in keine Kontrolle hineingeraten sind. Und selbst wenn das passiert wäre, wäre es natürlich fraglich gewesen, ob dem Kontrolleur diese kleine Feinheit überhaupt aufgefallen wäre bzw. ob er Kenntnis davon gehabt hätte. Aber ganz german-like wollen wir doch lieber einmal auf Nummer sicher gehen bei solchen Angelegenheiten.

Thailand mit Kind empfiehlt: der praktische Kinder-Reise-WC-Sitz

Aber kommen wir mal zur Erklärung zurück: Bei dem Abkommen für den Internationen Führerschein, den man für gewöhnlich beim Straßenverkehrsamt bekommt, hat Thailand jedenfalls nicht mitgemacht, es wurde nicht unterzeichnet. Ganz anders bei dem Abkommen von 1926. Und genau aus diesem Grunde müsst ihr den Sachbearbeiter auf dem Amt auch darauf hinweisen, dass ihr genau diesen und keinen anderen haben wollt.  Es kann sein, dass dumm gekuckt wird, muss aber nicht sein. In jedem Fall würde ich euch aber raten vorher beim Amt anzurufen und nachzufragen, ob sie die Dokumente vorrätig haben.  Unserer wurde extra aus dem Tresor im Keller geholt. Er musste mit der Hand ausgefüllt werden, das alte Format passt in keinen modernen Drucker. Schlägt man das Führerscheinheftchen auf, ist auch gleich auf der ersten Seite verzeichnet in welchen Ländern – unter anderem in Thailand – er gilt. Das ist bei dem anderen nicht so. Der Preis ist im Übrigen für beide derselbe und zwar um die 16 Euro. Weitergehende Informationen findet ihr beim Auswärtigen Amt.

Der Reiseführer Faszination Thailand (Tipp von Thailand mit Kind) als E-Book für ca 6€ runterladen. Bei Nichtgefallen, gibt es das Geld zurück.

Und noch ein Tipp von Krümels großer Reise: Solltet ihr in Thailand beim Roller- oder auch Autofahren ohne Führerschein angehalten werden, müsst ihr sofort eine Geldbuße in Höhe von etwa 12 Euro bezahlen. Bewahrt auf jeden Fall die Quittung auf und zeigt sie vor, solltet ihr noch einmal in eine Kontrolle geraten. Bezahlen für das Verkehrsvergehen muss man nämlich nur einmal.

Wir berichten in den nächsten Wochen step by step über die vielen tollen Reisen von „Krümels großer Reise“ in Thailand und anderen Ländern Südostasiens. Wer so lange nicht warten will und gleich ALLES auf einmal lesen und anschauen will:

Die Ganze Geschichte sowie viele andere Tolle Reiseberichte findet ihr bei Krümels große Reise unter:
https://kruemelsgrossereise.de/2018/12/20/krabi-ao-nang-beach-und-umgebung/

Thailand mit Kind: Wir freuen uns auch über deinen Reisebericht! Bei Interesse einfach eine Email an: thailandmitkind at gmx.de

Und wer wissen möchte, wer hinter der Familie steckt, die diese tollen Geschichten schreibt, hier gibt es Infos.



Kommentar verfassen